Planungsfaden zum 24. Megamarathon >>> 5.-7. Juli 2024

  • Diejenigen, die aktiv ins Zählen involviert sind, können sicherlich am besten beurteilen, was man an dem Prozess ggf. vereinfachen könnte.


    Müssen denn auch wirklich 4 Personen alles zählen? Würde nicht ein "Hauptzähler" und einer zur Kontrolle reichen?


    Aber als Teilnehmender fände ich es auch völlig ok, wenn das Zählen entweder komplett erst hinterher passiert oder aber nur von einer Person während des Marathons (ggf. auch jeden Tag von einer anderen Person) die genannten Teileanzahlen aufaddiert werden ohne Fotos zu prüfen, so dass man im Anschluss ein vorläufiges Ergebnis hat. Alles was dann noch an Prüfungen stattfindet bis zum finalen Ergebnis hätte dann ja wirklich etwas mehr Zeit.


    Ich glaube mit einer Online-Tabelle wird von den Zählern schon gearbeitet, oder? Ich denke das ein weiteres Online-Tool für alle das Ganze eher verkompliziert.

  • Ich hab mal über ein anderes Forum (schon ne Weile her und ne andere Thematik) gesehen, dass dort mit Google-Tabellen gearbeitet wurde, in die jeder seine Werte eintragen konnte. Dafür müsste sich aber jemand damit auskennen, um die Tabelle einmalig komplett zu erstellen (die laufen wohl über Ecxel-Formel, bei sowas zu erstellen bin ich raus 😳 aber da findet sich bestimmt jemand).


    Frage zum Ablauf: zählt ihr eigentlich aus jedem Foto jedes einzelne Puzzleteil?

    Vielleicht wäre das ein Zeitfaktor, den man deutlich reduzieren könnte, auch auf die Gefahr hin, dass sich Fehler in den Gesamtteilen einschleichen können, weil sich jemand bei seinem Puzzle verzählt/verrechnet.


    3 Zählteams aufzustellen finde ich auch super, da wäre ich auf jeden Fall auch an einem der 3 Tage dabei.


    Ich denke auch, dass es völlig reichen würde vorläufige Ergebnisse erst montags zu veröffentlicheb und nicht schon nachts (da es mein erster MM war, war ich sowieso mehr als überrascht, dass schon nachts erste Zahlen kamen, bzw. die Umfrage).

    • Official Post

    Wunderbar, ihr habt sehr spannende Ideen - sogar eine, die ich persönlich echt genial finde! Wir sammeln und diskutieren in Kürze im Planungsfaden weiter.


    Ich möchte später auch die Beiträge, die vom Erfassen und von den zeitlichen Abläufen handeln, in den Planungsfaden schieben.

  • Noch ein ganz anderer Gedanke zu den explodierenden Ergebnissen, den ich die Tage hatte:


    Vorab Lina: Ich finde Deine Veranstaltung super toll und Dein Engagement dafür phänomenal.

    Ohne zu wissen, wie viele Teile Ihr beigetragen habt, könnten solche Events die Zahlen allerdings exponentiell in die Höhe treiben, wenn mehrere Mitglieder so etwas veranstalten oder jemand etwas ganz Extremes auf die Beine stellt. Gesponnenes, natürlich etwas übertriebenes Beispiel:

    Jemand hat gute Kontakte zum FC Bayern (einfach aus der Luft gegriffen) und bittet jeden Fan beim Spiel im ausverkauften Stadion während der Halbzeitpause ein 100er Puzzle zu legen.

    Dann würde unser Ergebnis mal eben auf über 7.500.000 Teile ansteigen und wäre wohl auch niemals mehr zu toppen.


    Ich möchte jetzt auch gar nicht vorschlagen, dass nur noch Einzelergebnisse eingereicht werden sollen, weil es für manch einen ja sehr schön ist, wenn die Kinder oder Freunde mitpuzzeln.

    Aber vielleicht sollten wir die Teilnehmerzahl z.B. auf drei Personen pro angemeldetem Mitglied beschränken, dann könnten größere Events das Ergebnis nicht so gravierend verschieben.


    Bei kleineren Steigerungen des Gesamtergebnisses kann es dann lange spannend bleiben, ob wir es wieder geschafft haben.


    LG Max

  • Hallöchen zusammen...heute mal am PC und da kann ich mich auch etwas ausführlicher für den tollen Marathon bedanken. Puzzlemania danke für deinen Schubs vor Weihnachten -top- danke für alle Teilnehmer...von so etwas lebt ja so ein Event letztentlich -top- es hat mir wirklich viel Spaß gemacht, obwohl ich mit meiner Leistung nicht ins Gewicht falle...aber das ist nicht schlimm...habe ja auch ein paar Jahre nicht gepuzzlet...Ich nehme gerne an einem zukünftigen Event wieder teil, egal mit welcher Endleistung -Z5- vielleicht puzzle ich ja auch zwischendurch wieder ein bisschen hin und wieder... -puzzle- Danke, Danke Danke -knuddel- Zum Endergebnis sag ich einfach nur -schmild-

  • Aber vielleicht sollten wir die Teilnehmerzahl z.B. auf drei Personen pro angemeldetem Mitglied beschränken, dann könnten größere Events das Ergebnis nicht so gravierend verschieben.

    ich finde den Gedanken richtig, er hat mich auch schon beschäftigt. Der MM sollte ja im Wesentlichen für das Forum sein und sicher auch Familienmitglieder und Freunde animieren, sich diesem Hobby mal zu nähern, aber wir sollten dabei aufpassen, uns nicht selbst bei der Rekordjagd zu überholen oder uns in Events zu verlieren. Ob man jetzt die Zahl auf drei festlegen sollte oder eine andere Herangehensweise wählt ( Max mir ist bewusst, es war nur ein Beispiel), ich glaube, wir sollten das Thema mal aufnehmen und diskutieren und die Rahmenbedingungen festlegen. Wenn ich nämlich irgendwann das Gefühl habe, weit abgeschlagen bei 100 Events und allein ins Ziel zu kommen, verliert der MM für mich seinen Reiz. Es ist ein Forums-Event und, so sehe ich es, sollte es auch bleiben.

  • Wahnsinn! Ich hätte im Leben nicht gedacht, dass wir so viel zusammen kriegen.


    obwohl ich mit meiner Leistung nicht ins Gewicht falle

    Natürlich fällt auch deine Leistung ins Gewicht. Einfach, weil du dabei warst!



    Die Überlegungen sind ja schon vielfältig.

    Ich kann Max und perrynull nachvollziehen in ihren Gedanken über "Forumsinterna". Aber ich würde auch gerne die Option haben, wenn Interesse besteht, Freunde oder Familie mitpuzzeln zu lassen. (Nichts anderes habt ihr gesagt, ich weiß.)


    Meiner Meinung nach muss um Mitternacht oder kurz danach kein Endergebnis da sein. Da kann sich das Zählteam deutlich mehr Zeit lassen. Mir würde ein genereller Zählstart am Montag (oder auch am folgenden Wochenende) völlig reichen. Das hebt die Spannung.

    Ich bin auch gerne bereit, mitzuzählen. Aber nur ohne Taschenrechner. -wegrenn-

  • Max: Beim Wintermarathon 2022 (noch ohne Event) habe ich 11.386 Teile beigesteuert. Beim Wintermarathon 2023 mit Event: 10.730 ... weil ich quasi gar nicht mehr zum Legen komme ;-). Diesmal waren es beim Event 14.516 - aber auch nur weil wir uns am Abend nochmal zwei Stunden hingesetzt haben, und noch so 3.000 Teile Kleinkram gelegt haben - da vor Ort. Das können wir ohne Not auch bleiben lassen, das war nämlich mit der Dokumentation nur Stress. In Summe - dann noch mit meinem Zeug vom Freitag und dem der Nachbarskids vom Sonntag: 18.680

    Und dann liegt das nicht so weit von den Zahlen entfernt, was ich sonst im Wahn 2022 alleine (da waren nur zwei Nachbarskinder noch beteiligt) gelegt habe. Also wir sind für das irrsinnige Ergebnis nicht verantwortlich ;-). Und beim Sommermarathon sind wir eh wieder raus - und auch für den kommenden Winter mehren sich die Stimmen hier in meiner Hood, es erst am 11. Januar zu machen, da die Ferien in Hessen ja eine Woche länger sind und wir da immer mitten in den Schulferien agieren. Diesmal waren es im Forum auch einfach mehr Teilnehmende - und wenn da jeder den üblichen Schnitt von 4.000irgendwas Teilen legt, dann macht das schon was aus. Von Kleinteile-Marathons ganz zu schweigen.

  • Wenn man mal die 340.000 Teile durch die 67 Teilnehmer teilt, dann sind das ungefähr 5.000 Teile pro teilnehmenden Forenmitglied inklusive Anhang. Also etwas mehr als 1.500 Teile pro Tag. Da hat Linas Aktion wahrscheinlich nicht viel ausgemacht, sondern dass immer mehr Mitglieder beim Megamarathon dabei sind. Und es wurden massig kleine Puzzle gelegt. Wenn man sich die Marathonstatistiken anschaut wurden anfangs kaum kleine Puzzle gelegt, aber da man damit schnell viele Teile zusammenbekommt, hat hier einfach eine Verlagerung stattgefunden. Hab ich ja auch so gemacht.


    Dem kann man entweder mit einem größeren Organisationsteam beikommen oder indem man weitere Spielregeln einführt, wie z.B. Puzzle ab 500 Teile. Dann reduziert sich automatisch die Anzahl der gelegten Puzzle. Oder beides oder was auch sonst noch an Ideen aufkommt.


    Es war mein erster MM und ich fand es super mitgemacht zu haben. Ich liebe die gemeinsamen Aktionen hier im Forum und fände es sehr schade wenn dieser, aus welchen Gründen auch immer, nicht mehr stattfinden würde.

  • Max: Beim Wintermarathon 2022 (noch ohne Event) habe ich 11.386 Teile beigesteuert. Beim Wintermarathon 2023 mit Event: 10.730 ... weil ich quasi gar nicht mehr zum Legen komme ;-). Diesmal waren es beim Event 14.516 - aber auch nur weil wir uns am Abend nochmal zwei Stunden hingesetzt haben, und noch so 3.000 Teile Kleinkram gelegt haben - da vor Ort. Das können wir ohne Not auch bleiben lassen, das war nämlich mit der Dokumentation nur Stress. In Summe - dann noch mit meinem Zeug vom Freitag und dem der Nachbarskids vom Sonntag: 18.680

    Und dann liegt das nicht so weit von den Zahlen entfernt, was ich sonst im Wahn 2022 alleine (da waren nur zwei Nachbarskinder noch beteiligt) gelegt habe. Also wir sind für das irrsinnige Ergebnis nicht verantwortlich ;-). Und beim Sommermarathon sind wir eh wieder raus - und auch für den kommenden Winter mehren sich die Stimmen hier in meiner Hood, es erst am 11. Januar zu machen, da die Ferien in Hessen ja eine Woche länger sind und wir da immer mitten in den Schulferien agieren. Diesmal waren es im Forum auch einfach mehr Teilnehmende - und wenn da jeder den üblichen Schnitt von 4.000irgendwas Teilen legt, dann macht das schon was aus. Von Kleinteile-Marathons ganz zu schweigen.

    Meine Anmerkung ging wirklich nicht gegen Dich und/oder Dein Event, ich hoffte das in meinem ersten Post hierzu deutlich gemacht zu haben. Und mit der Teilezahl, die ich ja, wie geschrieben, bislang nicht kannte, gebe ich Dir recht, dass sie nicht ausschlaggebend für den Rekord war, auch wenn sie trotzdem deutlich über dem Gesamtschnitt pro Person lag.

    Außerdem war ja alles völlig regelkonform und Regeln auszureizen ist ja auch völlig in Ordnung. Das macht ja auch jemand, der nur Puzzles mit 20-50 Teilen legt.


    Es ging mir darum, dass Events mit vielen Personen eine Tendenz werden könnte (vielleicht käme es dazu ja auch gar nicht, da ich nur eine spekulative Annahme formulierte), die uns, wie perrynull schrieb, in der Rekordjagd selbst überholen könnte.


    Wir können das ja einfach mal emotionslos diskutieren.


    Und es besteht ja auch immer noch die Möglichkeit, so wie es Eselfohlen gemacht hat, sich einen Account zuzulegen, das ist ja nun wirklich schnell erledigt. Mir ist schon bewusst, dass da nicht jedes Familienmitlied, jeder Freund zu bereit ist.


    Ehrlich gesagt ist mir das Gesamtergebnis persönlich auch gar nicht so wichtig, sondern das Event an sich, nach dem Motto "der Weg ist das Ziel".


    LG Max

  • Da ich beim Zählen dabei war, hier mal meine Eindrücke…


    Für mich ist das „Livezählen“ wichtig.

    Nur so bekomme ich für mich den richtigen Bezug für die Zahlen.

    Wenn ich das nachher machen würde, würde ich mich sehr schnell verirren, weil es ein Abtippen von fast 1.000 Posts ist.

    Da kommt es noch schneller zum „Chaos“ weil man sich in Zeilen, Zahlen, … vertut.

    Durch die Liveaufnahme kann man zwischendurch immer wieder puzzeln, sieht dadurch was anderes.


    Des Weiteren sollten immer mindestens 2, besser 3 Personen zählen, da es immer wieder zu Fehlern kommt.

    Selbst jetzt hatten wir alle 3 bis auf knapp 20 Teile das gleiche Ergebnis.

    Im Detail waren aber doch größere Differenzen, was bei einer solchen Menge aber auch kein Wunder ist…


    Was mir die größten Probleme bereitet hat, waren die manuellen Überträge der vielen kleinen Puzzle.


    Wir sollten einmal überlegen, ob es eine Softwarelösung für die Erfassung der Teile gibt.

    Die Tabelle zur Erfassung der Teile kommt inzwischen an ihre Grenze.

    Sie ist auch eigentlich nicht für solche Massen an Puzzle konzipiert.


    Wie es hier weiter geht, muss man erarbeiten…

  • Was sagen wir dazu???

    Das war Spitze! :thumbsup


    Zur Zählthematik: Mir wäre es auch egal, wenn das Endergebnis später käme. Ein Eintragen in eine Tabelle halte ich für eine mögliche Lösung, sofern dies die Zähler unterstützt!

  • Wir sollten einmal überlegen, ob es eine Softwarelösung für die Erfassung der Teile gibt.

    Die Tabelle zur Erfassung der Teile kommt inzwischen an ihre Grenze.

    Sie ist auch eigentlich nicht für solche Massen an Puzzle konzipiert.

    Dreh- und Angelpunkt einer solchen Softwarelösung wird sein, dass wir mit 40/50 Leuten gleichzeitig eintragen können. Bei der Schlagzahl, in der hier gepostet wurde, können die Nutzer nicht warten, bis die Tabelle mal wieder frei ist. Da weiß ich nicht, wie gut das z.B. mit Google Docs funktioniert, aber das kann man ja rauskriegen :/

  • Hier wurden bereits viele vernünftige Vorschläge gemacht, wie man den MM in Zukunft umgestalten könnte, damit der Aufwand bzw. die schiere Größe vom Orga-/Zähl-Team noch bewältigt werden kann. Ich bin für alles offen, was Erleichterung schaffen könnte und bereit, meinen Teil dafür beizutragen. Denn das Event an sich soll weiterhin ein fester Bestandteil dieses Forums bleiben.

  • Gibt es nicht sowas wie Doodles oder so, die alle gleichzeitig bearbeiten können?

    Ich denke, dass ihr das eh meintet ^^


    Wenn dann jeder von uns eine Spalte bekommt in die er eintragen kann dann würden wir unsere Daten

    auch nicht aus versehen überschreiben. Da finden wir sicher eine Lösung, wir sind doch so viele

    Leute hier mit unterschiedlichen technischen und organisatorischen Talenten!


    Ansonsten muss ich sagen, dass ich eine super Idee fand Eselfohlen anzumelden.

    Ich habe meiner Tochter das erzählt und sie war ganz aufgeregt und möchte beim nächsten

    Mal auch einen eigenen Account. Wie Max schon sagte, das ist schnell gemacht.

    Und die drei Sachen die mein Mann gepuzzelt hat kommen dann bei mir mit rein ;)

  • Puzzlemania

    Changed the title of the thread from “Planungsfaden zum 24. Megamarathon >>> 5.-7. Juli 2024” to “Planungsfaden zum 24. Megamarathon >>> 5.-7. Juli 2024 >>> evt. Neuausrichtung? Diskussion zum MM ab Beitrag #97”.
    • Official Post

    Die Idee, die dem Megamarathon zugrunde liegt, ist das gemeinsame Puzzleerlebnis - und das Ausloten dessen, was gemeinsam möglich ist. So haben wir es seit dem 1. MM - neben den Zeitregelungen beibehalten - und so sollte es auch bleiben. Gemeinsam puzzeln und Spaß haben. Jeder soll weiterhin mitpuzzeln können - im Regelfall sind das Freunde, Familienmitglieder und auch Gemeindemitglieder.

    Wenn wir etwas an den MM ändern wollen, entscheiden wir das natürlich auch nur gemeinsam - und ja, mir schweben hier bis zum nächsten Mal im Juli ein paar Umfragen vor ;)


    Niemand darf das Gefühl haben, etwas "übertrieben" zu haben. Im Gegenteil - jeder soll sich bei der Teilnahme wohl fühlen - das gilt für alle Teilnehmenden und für alle im Zählteam.


    Ich möchte persönlich auch gern am bestehenden Team festhalten und Ausschau halten, wenn jemand nicht mithelfen kann.

    Mir gefällt die Idee, generell erst nach dem MM zu erfassen, wirklich gut. Das nimmt Druck aus dem Kessel und ich kann mich wieder auf's puzzeln konzentrieren - und auf Gäste am Puzzletisch. Andererseits möchte ich auch das Geschehen im MM-Faden im Blick haben, was ja den ganz besonderen Reiz ausmacht.


    Vielleicht finden wir eine interessante Lösung mit einem "Hauptzähler" - das kann SCVAS oder magihabbi oder ich sein, der beim nächsten MM nur erfasst ... und die anderen beiden puzzeln dann mehr und erfassen nach. Dann kommt das offizielle Endergebnis erst später.


    Sollte jemand zu einem der kommenden MMs wieder etwas Außergewöhnliches planen, so wie Lina es im Vorfeld des MM angekündigt hatte, sind wir vorbereitet. Hätten wir vorher auch von Whoopys Versuch gewusst, die 20.000 Teile mit vielen Minis zu knacken, hätten wir uns ggf. einstellen können. Ihr könnt so etwas auch durchaus per PN an uns, also magihabbi  Fidelio  SCVAS und mich senden und wir haben einen Blick darauf :)


    Der Megamarathon bleibt als Event in seinem Ursprungsgedanken erhalten, soviel ist sicher! Eine feste Größe, 2x im Puzzleforum.


    Also, was wollen und können wir ggf. ändern?

    • Das Zählverhalten während des MMs?
    • Eine andere Software zum Erfassen der gemeldeten Puzzles nutzen?
    • Zusätzliche Teilnehmer je gemeldetem Mitglied begrenzen?
    • Mindestteilezahl je gemeldetem Puzzle begrenzen? Evt. 300 / 500 Teile?
      • Dabei würde ich auf jeden Fall, um die ganz jungen Puzzler unter 12 Jahren nicht zu enttäuschen, die Teilbegrenzung nur für sie aufheben


    Das sind meine aktuellen Gedanken zum Thema :)

  • Mindestteilezahl je gemeldetem Puzzle begrenzen? Evt. 300 / 500 Teile?

    Das fände ich persönlich nicht so toll. Es sollten schon alle Puzzles erlaubt sein. Und auch für die großen Kinder. :)

  • Jetzt noch zum aktuellen Thema

    Also, was wollen und können wir ggf. ändern?

    Das Zählverhalten während des MMs?
    Eine andere Software zum Erfassen der gemeldeten Puzzles nutzen?
    Zusätzliche Teilnehmer je gemeldetem Mitglied begrenzen?
    Mindestteilezahl je gemeldetem Puzzle begrenzen? Evt. 300 / 500 Teile?


    Dabei würde ich auf jeden Fall, um die ganz jungen Puzzler unter 12 Jahren nicht zu enttäuschen, die Teilbegrenzung nur für sie aufheben

    Ich war ja das erste Mal dabei und kann mir nur annähernd die Arbeit im Hintergrund vorstellen.

    Dass das Orga-Team auch puzzlen möchte kann ich gut nachvollziehen und fände es schön wenn sie auch genügend Möglichkeiten dafür haben.


    Also ich kann auch auf die Ergebnisse warten.

    Vielleicht kann man da noch eine Überbrückung wie das Tippen oder ein ähnliches Spielchen aufgreifen.


    Die Eingrenzung der Teilezahl finde ich nicht so gut. Ich selber kann es mir für mich schon vorstellen erst ab einer bestimmten Zahl zu puzzlen, aber gerade für die, die sonst nicht puzzlen, ist es eine Hemmschwelle. Ich denke da z.B. an meinen Mann. Den konnte ich diesmal zum Mitmachen bewegen, aber er wäre schon bei 300 Teilen raus.

    Und ich finde es gerade schön, dass beim MM mal geübte Puzzler und eben nicht so geübte Puzzler wie Freunde/Angehörige/Gemeinden etc. zusammen kommen.


    Das sind erstmal meine ersten Gedanken, aber ich denke weiter drüber nach und frage mal andere nach Ideen...