Posts by Skerryvore

    Ah, danke, dass ihr eine weitere meiner Ideen gut findet! Das habe ich erst jetzt realisiert so richtig, dass diese Idee doch einige Zustimmung fand/findet.

    Hm, eigentlich hatte ich die Idee, die Threads nach Puzzleteilen zu separieren, zuerst bei Sue gelesen.


    Aber auch davon ab finde ich es gerade sehr schade. Wir haben tagelang respektvoll, konstruktiv und in Schwarmintelligenz Verbesserungsvorschläge gesammelt (und das Zählteam sondiert gerade, was davon passt). Jetzt herauszukehren, wie toll die eigene Idee ankommt, bringt finde ich einen Mißton rein :(

    Ich hatte bei meinem 1000er einen Zwischenstand mit Uhr gepostet, weil es abends zum Schlafengehen nicht fertig war. Da ich aber am nächsten Morgen beim Weitermachen kein neues Foto mit Uhr gepostet hatte, hatte das eh nur bedingte Aussagekraft :D


    Weswegen legen wir eigentlich beim MM alle Uhren daneben? Zum Nachweis, dass wir nicht zu früh angefangen haben, oder zählt jemand ernsthaft irgendwelche Zeiten zusammen? Außer vielleicht jemand für sich persönlich natürlich.


    Bei den großen Puzzles finde ich Startbilder und Zwischenstände schön. Falls die Idee umgesetzt wird, mehrere Threads mit unterschiedlichen Teilezahlkategorien zu machen, könnte man vielleicht im Thread mit den größten Puzzles Startbilder machen und ab 1500/2000 Teilen auch Zwischenstände?

    Ein Minimum an vorherigen Beiträgen im Forum sehe ich auch eher zwiegespalten. Wenn ich da an danibmg denke, die ja quasi mit dem MM ihren Einstand im Forum hatte und somit nicht hätte mitpuzzeln dürfen 🤷🏻‍♀️

    Ich würde denken, dass die Anzahl an neuen Mitgliedern, die am MM teilnehmen, nicht allzu sehr ins Gewicht fallen dürfte? Aber dafür fehlen mir Vergleichswerte der Vorjahre, ich lasse mich ggf. gerne eines besseren belehren 😉

    Ach so, mit dieser Idee wollte ich keine "echten" neuen Mitglieder ausschließen. Es ging mir darum, dass - falls wir sagen, dass nur registrierte Benutzer teilnehmen dürfen - sich vielleicht alle Freunde und Bekannte für dieses eine Event registrieren und dann nur zum MM online sind und danach sofort wieder Karteileichen sind, denn damit hätten wir im Sinne des Foren-MM-Grundcharakters auch nicht viel gewonnen. Wobei wir ja durchaus Forenmitglieder haben, die hauptsächlich zu Events anwesend sind, die möchte ich auch nicht ausschließen.


    Es ist schwierig. Ich bin wirklich mehr dafür, eine bessere Zähl-Lösung zu finden.


    Oder eine realistische und vernünftige Obergrenze für "Kleinvieh" pro Person zu setzen.

    Ich kann Deine Gedanken gut nachvollziehen. Trotzdem wären hier meines Erachtens zwei grundlegende Fragestellungen voneinander zu trennen. Einmal schon die Frage, ob wir Events mit einbeziehen wollen, weil es möglicherweise den Grundgedanken des Foren-Events gefährden könnte. Da finde ich die Grenze schwer zu ziehen, denn wenn jemand viele Freunde einlädt, ist das ja auch ein Puzzle-Event, wo viele Leute etwas beisteuern, die mit dem Forum hier nichts am Hut haben.


    Das Zweite ist aber die Händelbarkeit der schieren Teilezahlen. Da kam die große Masse nicht von Events, sondern hier aus dem Forum. Mal gucken, was die finale Statistik sagt, aber nach meinem Eindruck waren mehr Forenmitglieder beteiligt denn je, und viele sind auf "Kleinvieh" umgestiegen. Das hat glaube ich den Zählrahmen gesprengt. Selbst wenn wir also für das nächste Mal festlegen, dass nur Forenmitglieder und Familie/Freunde mitpuzzeln dürfen, wird die Teilezahl immer noch weiter explodieren.


    In meinen Augen müssen wir also entweder eine technische Lösung finden, die das Zählen wieder händelbar macht, oder es doch in irgendeiner Form begrenzen, sei es, dass jeder nur maximal soundsoviel Teile über "Kleinvieh" legen darf, sei es eine Begrenzung von Teilnehmern (z.B. auf registrierte Nutzer, die bereits vorher ein Minimum an Aktivität gezeigt haben), oder sei es ein Appell, keine weiteren Rekorde mehr aufstellen zu wollen.

    Ja, oder die Kategorien werden so aufgeteilt, wie die Teilezahl sich grob geschätzt verhält, da gibt es ja durchaus Erfahrungswerte aus den letzten Jahren. Dann gibt es halt einen Thread für alles unter 60 Teile, einen für 60-200 und einen für über 200 oder so.


    Nur das hinterher zusammenschieben sollte man sich gut überlegen, ab dem Moment stimmen die Postnummern nicht mehr :/

    Ich denke schon, dass das die Atmosphäre zu stark verändern würde. Dieses gemeinsame entspannte Puzzlen ohne Zählen haben wir ja sowieso schon alle 14 Tage zum "normalen" Marathon, dann wäre der Megamarathon gar nicht mehr so besonders.

    Man könnte auch über Google Forms eine Umfrage erstellen, dazu braucht der Ersteller nur ein Google Konto und in dieser Umfrage könnte dann jeder selbst Postnummer, Name und Teilezahlen eingeben. Der Ersteller und ggf. weitere Bearbeiter der Umfrage können sich das ganze dann als Google Tabelle anzeigen lassen.

    Damit könnte man dann weiter arbeiten oder einfach den Inhalt in das bestehende Excel kopieren.

    Auch eine super Idee. Mit denen habe ich auch noch nicht gearbeitet, aber man müsste da doch eigentlich sechs Felder für die Teilezahl anlegen können und dann könnte das bisherige Auswertefile ohne Anpassungen weiter verwendet werden.


    Die einzige Sache wäre, wie die Statistik für die einzelnen Nutzer erstellt wird. Ich vermute, dass da eine Programmierung hintersteckt, die z.B. für den Benutzer "Eselfan" alle Felder durchsucht, wo "Eselfan" auftaucht, und die daneben stehenden Teilezahlen addiert. Das würde für jeden einzelnen von uns bedeuten, dass er bei jeder Eingabe der Puzzles seinen Benutzernamen vollständig und ohne Tippfehler immer wieder neu eintippen muss, oder ist meine Vermutung falsch?

    Bzw. mit Copy & Paste, aber da gerät manchmal ein Leerzeichen dahinter, und dann ist die Frage, wie robust die Programmierung ist, ob die das dann trotzdem erkennt, dass das der gleiche Nutzer ist, oder nicht.

    Könnten wir nicht erstmal nur die Fotos hochladen mit Teilezahl versehen, aber die Gesamtzahl der eingereichten Puzzleteile am Ende selber erfassen und posten? Z.B in einem eigenem Thread.

    Ich kann mir nicht vorstellen, dass da wer betuppt.

    Ich glaube nicht, dass jemand aktiv betuppen würde, aber man kann sich doch mal verzählen oder verrechnen. Und wenn jeder zum Schluss eine eigene Tabelle liefert, muss das auch wieder jemand managen und zusammenfügen, gucken, ob alle geposteten Fotos in der Tabelle auftauchen und eigentlich auch abgleichen, ob alle Tabelleneinträge rechtzeitig vor Deadline als Foto gepostet wurden.


    Mir würde eher eine Onlinetabelle vorschweben, in Excel wüßte ich, wie man sie programmiert. Jeder Teilnehmer kriegt einen eigenen Sheet, wo er die Postnummer des Abschlussbildes einträgt, Höhe in Puzzleteilen, Breite in Puzzleteilen, alternativ Angabe auf dem Karton, Fehlteile und daraus wird automatisch die Teilezahl berechnet, automatisch eine Kategorie eingetragen, wie groß das Puzzle ist (also z.B. bis 99 Teile, 100 bis 199 Teile, usw., je nachdem, was gewünscht ist), und automatisch berechnet, was sonst noch gewünscht ist, mir sind die Tabellen nicht bekannt, mit denen aktuell gearbeitet wird. Rechts für jeden Prüfer eine Ankreuz/Kommentarspalte für gecheckt, in der obersten Zeile wird die Teilezahl pro Teilnehmer zusammengerechnet, und auf dem vordersten Sheet werden die Teilnehmer aufgelistet und die Gesamtzahlen berechnet.


    Alle Programmierungen wären passwortgeschützt, damit da keiner versehentlich was abschießt, und der einzelne Teilnehmer muss sich nicht durch die Sheets scrollen, sondern kann auf der Übersichtskarte seine Zeile doppelklicken und landet dann in seinem Sheet.


    Um für jeden Teilnehmer einen Sheet anzulegen, wäre eine vorherige Anmeldung wirklich sinnvoll, aber man kann natürlich auch einen Blankosheet für alle Kurzentschlossenen anlegen.


    Auf der Arbeit nutzen wir eine Excelliste mit genau diesen Funktionen, die ich vom Kollegen übernommen und erweitert hatte. Das könnte ich entsprechend ohne viel Aufwand so wie beschrieben für uns hier programmieren, aber wie weiter oben schon geschrieben halte ich Excel hier nicht für das Programm der Wahl.


    Angeblich soll Google Tabellen ähnlich funktionieren. Ich würde anbieten, dass ich mir das mal anschaue, aber natürlich nur, wenn wir hier alle (und vor allem das aktuelle Zählteam) das möchten und wenn wir das hier vom Forum aus auch nutzen dürfen.


    P.S.: Die Tabelle auf der Arbeit läuft mit dem Offline-Excel, weil es zum Zeitpunkt der Erstellung diese Onlineversion noch nicht gab, das habe ich jetzt vorausgesetzt, dass alle nötigen Formeln online auch da sind ...

    Nee, ich finde auch, dass es den Reiz vom Megamarathon ausmacht, dass man auch kleine Puzzles legt und eben über "Kleinvieh" erstaunlich viele Teile zusammenkriegt.


    Google sagt, dass man bei Excel online nur dann mit mehreren Leuten gleichzeitig schreiben kann, wenn alle Teilnehmenden eine Excel-Version haben, die das unterstützt. Das fände ich doof. Ich habe zu Hause privat gar kein Excel und glaube nicht, dass ich die einzige bin.


    Google Tabellen könnte laut der Beschreibung grundsätzlich funktionieren, da können mehrere Leute gleichzeitig dran arbeiten (jeder kriegt da wohl eine eigene Farbe). Aber man müsste testen, ob das realistisch mit 40/50 Leuten funktioniert.


    Aber von der Lizenzierung her sollte das kein Problem sein, es ist ja immer noch Privatgebrauch, oder? Denn bei einer Erfassung, wo jeder von uns einträgt, heißt das ja, dass der Einladungslink hier öffentlich gepostet werden muss. Oder dass sich jeder Teilnehmer anmelden muss und dann per PN den Link bekommt?

    Wir sollten einmal überlegen, ob es eine Softwarelösung für die Erfassung der Teile gibt.

    Die Tabelle zur Erfassung der Teile kommt inzwischen an ihre Grenze.

    Sie ist auch eigentlich nicht für solche Massen an Puzzle konzipiert.

    Dreh- und Angelpunkt einer solchen Softwarelösung wird sein, dass wir mit 40/50 Leuten gleichzeitig eintragen können. Bei der Schlagzahl, in der hier gepostet wurde, können die Nutzer nicht warten, bis die Tabelle mal wieder frei ist. Da weiß ich nicht, wie gut das z.B. mit Google Docs funktioniert, aber das kann man ja rauskriegen :/