Puzzle-Wiki Technikecke

  • Auch noch mal eine Frage zur GTIN, vermutlich insb an dich, kar_bon - betrifft das Puzzle Toucans Can!

    Der Barcode hat tatsächlich nur 12 Stellen - führende 0 eintragen oder als Bemerkung?

    Ist ein FX Schmid aus Deutschland, so sieht es aus:


    Für einen grünen Status fehlt hier noch das Jahr, da das angegebene nur für den Künstler gilt so wie es aufgeführt ist.

    Das heißt, auch wenn wir den '-' beim Jahr setzen, bleibt der Status auf gelb?

    Das könnte ich dann auch schon mal falsch gemacht haben... :/:schäm:


    Wäre evtl. eine Art Online-Wiki-Gesprächsrunde, z.B. alle zwei Wochen, in einem der vielen existierenden Plattformen wie JitsiMeet o.ä. eine Hilfe? Wir haben uns an unserem Fachbereich bzgl. der Online-Lehre häufiger im Kollegium ausgetauscht und dies alle als sehr hilfreich empfunden...

  • Ich habe bei den Toucans die GTIN angepasst, auch wenn das Made in Germany ist, ist die GTIN doch eher aus USA. Es gibt ein zweites Puzzle dieser Art.

    Leider gibt es auch mehrere 400er GTIN, also verschiedene Firmenkennungen, nicht wie bei Rav nur 5556.

    Das Erscheinungsjahr ist auch zweifelhaft, weil das eher für den Künstler gilt.

    Gibt es andere Aufdrucke, s. MoreData im Wiki auf der Innenseite des Deckels/Bodens?


    Wenn kein Jahr auf der Box angegeben ist, reicht ein "-" aus, um den grünen Daten-Status zu geben, wenn alles andere gefüllt ist.


    Eine Web-Konferenz würde auch nur denen helfen, die gerade ein Problem haben, andere/neue User haben dann 2 Wochen später dieselben Fragen und es muss wieder erklärt werden.

    Dann müsste man das fast jede Woche machen und dafür habe ich zu wenig Zeit, mir reichen schon die Web-Seminare oder Konferenzen auf der Arbeit und teilweise für die Schule meiner Tochter.

    Außerdem gibt es doch die Diskussionsseiten zu jedem Puzzle und die Question-Vorlage und den Mail-Versand im Wiki.

    Ich muss sowieso jede Änderung im Wiki quittieren, bekomme also eigentlich alles mit, was passiert oder wo es mal länger klemmt.

    Dann schreibe ich schon mal auf der Diskus-Seite des Benutzers ein paar Hinweise, das hilft (meistens) auch sehr gut.

  • kar_bon Danke für die schnelle und ausführliche Antwort!

    Das Erscheinungsjahr ist auch zweifelhaft, weil das eher für den Künstler gilt.

    Gibt es andere Aufdrucke, s. MoreData im Wiki auf der Innenseite des Deckels/Bodens?

    Da findet sich tatsächlich etwas - die Innenseiten sehen aber genauso aus wie bei Ravensburger. :whistling:

    Auf dem Boxunterteil steht interessanterweise (c) Ravensburger, F.X.Schmid U.S.A., auf der Boxseite nur letzteres...

    Nach dem Ravensburger Muster wäre es

    {{MoreData|val1=11|val2=05|val3=866491|val4=894411}}

    Produziert 11/2005, erschienen dann 2006? Die 2006 steht in der Tat beim (c) des Künstlers, nicht beim (c) des Verlags.

    Nicht das Wiki ist kompliziert, sondern die Datenlage / die Angaben der Hersteller... X/


    Idee mit der Webkonferenz war tatsächlich auch eher die Idee des Austauschs in der Gruppe (wer gerade zeit hat), um vorhandenes Wissen zu verbreiten und dich so zu entlasten! Ist aber vermutlich wirklich zu kompliziert.

    Du unterstützt das Wiki schon total gut mit den Hilfeseiten, Vorlagen u.v.a.m.! :thumbup:-bravo--knuddel-

    Als Datenbänkler kenne ich das Problem der dezentralen Datenpflege nur zu gut, um -respekt-zu machen.

  • Nicht das Wiki ist kompliziert, sondern die Datenlage / die Angaben der Hersteller... X/

    so ist es ! -top-

  • Na dann ist ja das mit der GTIN geklärt: USA ist richtig.

    Seit 1977 gab es eine Zweigstelle in Amerika.

    Laut Wikipedia hat Rav den Verlag FX Schmid 1996 übernommen, wenig Infos zu Puzzles nach der Zeit danach.


    Vorschlag: Die Angaben im Deckel als Bemerkung eintragen, da die Verwendung von MoreData hier für FX Schmid benutzt werden würde und damit anders interpretiert und angezeigt wird.


    Evtl. kann man später eine Arte Serie für FX anlegen, wie es bei anderen gemacht wurde.


    Es ist eine Katastrophe für eine Datenbank, wenn Daten des Herstellers nicht stimmen oder fehlen. Allein Puzzles ohne Titel sind schon ein Graus. Das Problem ist ja, dass die Datenbank für alle Eventualitäten eine Lösung bieten muss.

    Daher Felder wie REMARKS oder den Datenstatus oder die Regelung mit den geklammerten Seitennamen.

  • Allein Puzzles ohne Titel sind schon ein Graus.

    Das hab ich auch schon oft gedacht. Manchmal denke ich dann, dass es besser ist, die einfach nicht einzutragen. Wenn sich der Hersteller schon nicht die Mühe macht, einen Titel anzugeben.... :rolleyes:

  • Indem du das Foto der Dose neu machst, mit dem Motiv in der Mitte und Bild1 und Bild2 tauschst.


    PS: Du kannst auch noch ein Foto3 einfügen mit dem anderen Bild auf der Dose.

  • Silvie und kar_bon ich habe heute die Basilius Kathedrale (700 Prachtvolles Moskau (MB)) als GeoLock angelegt. Ich hoffe, es ist so korrekt? Lt. Voransicht scheint es gut auszusehen ...


    ... noch eine Frage (bitte entschuldigt, wenn die schon einmal beantwortet wurde): ist es gewünscht, dass auf der Weltkarte ein Puzzle je Location angelegt wird? Als Beispiel hätte ich zwei Motive aus Angkor-Wat 1 und 2 < ich würde hier Motiv 1 einstellen, weil die Tempelanlage gezeigt wird. Oder sollen beide verlinkt werden?

  • Nochmal zur Klarstellung:

    Die GeoLoc-Daten sollen den Standort des Fotografen wiedergeben, nicht das fotografierte Objekt.


    Hintergrund:

    Jemand fährt in Urlaub und kann diese Daten benutzen, um genau von diesem Standort ein Bild zu machen.


    Daher können beide Angkor-Wat-Puzzle aufgenommen werden, wenn die Daten der Standorte bekannt sind.

    Zur Basilius Kathedrale habe ich die vermeindlichen Koordinaten nachgetragen: Das Bild scheint von einem erhöhten Standpunkt gemacht zu sein und der Info-Pavillon passt da ganz gut. Exakte Auskunft kann wohl nur der Fotograf geben.

  • Quote

    Die GeoLoc-Daten sollen den Standort des Fotografen wiedergeben, nicht das fotografierte Objekt.

    Okay, dann hatte ich das Konzept komplett falsch gedeutet :/ Gut, dass ich da noch mal gefragt habe....

  • Bei manchen Castorland-Puzzles mit 1000 Teilen stimmen Artikel-Nummer und GTIN nicht zusammen. Speziell ist oft GTIN 5904438100002 aufgedruckt.


    1. Bsp.: 1000, Originaltitel "La Mancha, Spain": Artikelnummer: C-100811; GTIN 5904438100002

    2. Bsp.: 1000, Motiv "Windmühle im Winter", Artikelnummer C-100781, GTIN 5904438100002


    (Ich schreibe das von Boxfotos im Web ab, anstatt die Bilder hier reinzukopieren.)


    Für GTIN 5904438100002 findet die EAN-Suche: "Mount Rainier, USA".


    Im Wiki gibt es ebenfalls zwei Puzzles mit dieser GTIN, genauer gesagt: mit einer korrigierten GTIN und einem "Misspelling"-Tag (1000 Trakai Castle, 1000 Maligne Lake)


    Natürlich kann man auch in meinen Beispielen eine korrekte GTIN bilden, also


    1. 5904438100811

    2. 5904438100781


    aber in den beiden Fällen liefert die EAN-Suche dafür keine Treffer - im Gegensatz zu den beiden Puzzeln im wiki.


    Ist es in diesen beiden Fällen gewünscht,

    • das Puzzle mit der offensichtlich falschen GTIN anzulegen (5904438100002)?
    • das Puzzle mit der korrigierten GTIN anzulegen (5904438100811 bzw. 5904438100781) und mit einem "Misspelling" zu versehen, auch wenn die EAN-Suche nichts dazu findet?
    • das Puzzle gar nicht anzulegen?
  • Die zweite Option ist hier angebracht: Anlegen mit korrigierter GTIN und Misspelling.


    Grund:

    Die aufgedruckte GTIN 5904438100002 ist offensichtlich falsch (warum auch immer); eine Suche mit Google findet viele Einträge, gerade auch bei ebay, da User eben einfach nur die Daten angeben, die vorhanden sind.

    Daher ist eine reine Datenübernahme aus dem Netz nicht immer zu vertrauen.

    Da in diesem Fall eine Suche nach der falschen GTIN im Netz viele verschiedene Einträge findet, ist eine Angabe der 'korrekten' GTIN mit Hinweis auf eine evtl. Fehlschreibung (bzw. Fehldruck) die bessere Wahl.

    Eine Suche im Wiki bringt dann diese Puzzles zur Anzeige.

    Natürlich sollen immer die Daten von der Box benutzt werden, aber für offensichtliche Fehler habe ich ja die Vorlage Misspelling erstellt, um solche Angaben aufzunehmen und auch mit einer Suche die falschen Werte zu finden.


    Die EAN-Suche ist nur eine Seite, die solche Datenbanken durchsucht. Andere finden auch die falsche GTIN mit mehreren Einträgen. Hier habe ich nur eine Möglichkeit im Wiki implementiert, die mir passend schien.

  • Ich bin zufällig auf das hier gestoßen:


    https://www.jigsaw-wiki.com/wi…it_Theo_in_der_Konditorei


    Entweder die Teilezahl ist falsch (100 Teile) oder der Titel (150 Teile).

  • Entweder die Teilezahl ist falsch


    Die sind falsch. Googelt man das Motiv sieht man das es 150 Teile sind.




    kar_bon


    Warum fehlt eigentlich auf der Wiki Startseite bei der Schnellwahl die 32.000 Teile? Von 24.000 geht es direkt rauf auf 33.600.


    Auch gibt es von Grafika 3 Puzzle mit 3.900 Teile. Diese Teileanzahl ist auch nicht in der Schnellwahl.

    Jeder Mensch bekommt das Beste der Zeit mindestens einmal geschenkt. "Das Beste findet sich."


    *̡͌l̡*̡̡ ̴̡ı̴̴̡ ̡̡͡|̲̲̲͡͡͡ ̲▫̲͡ ̲̲̲͡͡π̲̲͡͡ ̲̲͡▫̲̲͡͡ ̲|̡̡̡ ̡ ̴̡ı̴

  • Ich bin zwar nicht Karbon, aber ich hab das so verstanden, dass da nur eine Auswahl an Teilezahlen gezeigt wird. Nach welchen Kriterien die ausgewählt werden, weiß ich aber nicht. (evtl. Häufigkeit der Aufrufe?)


    Wenn du alle Teilezahlen sehen möchtest, dann klicke auf "alle Puzzles".


  • Das Kriterium für diese Kurzwahl war

    - ein paar üblche Teilezahlen bis 5000

    - alle über 5000

    Da diese Auswahl aber händisch in einer Vorlage zu finden ist, habe ich keine weiteren Änderungen vorgenommen.

    Die Liste der Groß-Puzzles aber wird automatisch erstellt und enthält somit alle Teilezahlen >=5000.


    Ich habe den Eintrag für 32000 ergänzt, andere Teilezahlen > 5000 von Herstellern wie Puzzle Manufacture oder King of Puzzle werde ich nicht einfügen, da dort immer wieder ziemlich 'krumme' Zahlen nachkommen.

    Die Schnellwahl soll auch nicht alle Teilezahlen enthalten, damit das Layout der Startseite auf einer Seite Platz findet ohne scrollen zu müssen.