Planungsfaden zum 24. Megamarathon >>> 5.-7. Juli 2024

  • Der Mega Marathon wie er bist jetzt läuft, ist mMn. gut und sollte nicht groß verändert werden.


    Die Excel - Tabelle in der jetzigen Form kommt an die Grenze.

    Deshalb wäre eine technische Lösung gut.

    Sie sollte aber weiterhin auf Excel basieren, nur eine andere Auswerteroutine besitzen.


    Meiner Meinung nach, sollte die Erfassung aber in wenigen Händen liegen.

    So, wie alle ihre individuelle Herangehensweise haben, so unterschiedlich werden die Teile eingestellt und dann auch erfasst.

    Es hat bei diesem MM schon ganz gut geklappt, nur 6 Puzzle pro Post einzustellen.

    Mit einer überarbeiteten und optimierten Tabelle im Hintergrund, wäre es schon sehr hilfreich.

    Aber, es muss auf jeden Fall jemand überprüfen!


    Schauen wir mal, was bei uns die Softwerker zu so einem Thema sagen…

  • Ein kräftiges Einsparpotenzial würde ich sehen, wenn wir auf die Statistik - welche Puzzlegöße wie oft - verzichten würden.

    Diese Information ist für mich auch sehr unwichtig.


    Es wurde hier mehrfach vorgeschlagen, dass die kleinteiligen Puzzles wegfallen könnten. Damit wäre für mich die Beteiligung am MM auf eine sehr kleine Zahl reduziert. Zum einen ist zwischen Kinderbetreuung eher mal ein 200er oder kleiner möglich als ein 500er. Außerdem kann ich aus gesundheitlichen Gründen nicht so lange am Stück puzzlen. Ein 1000er würde ich wahrscheinlich an einem Wochenende nicht schaffen.

  • Wow, so viele Ideen, die hier schon am Start sind.


    Also, ich liebe den MM - das sind in der Regel die 2 Wochenenden im Jahr, an denen meine Familie zurückstecken muss und auch gerne tut. Die wissen, Mama ist im Ausnahmezustand.


    Nicht zählen fände ich doof. Auch wenn es mir persönlich nicht darum geht, Rekorde zu toppen, bin ich doch immer sehr gespannt darauf, wieviel wir gemeinsam an einem Wochenende geschafft haben.


    Wie oft schon, war ich kurz davor, meine Hilfe beim Zählen anzubieten, und habe dann doch gekniffen, weil ich mir dachte, nee da geht mir ja Puzzlezeit verloren. Also von dem Aspekt her kann ich den Wunsch der Zähler nach mehr eigener Puzzlezeit während des MM total gut verstehen.


    Die Beschränkung der Teilezahl pro Puzzler, der teilnehmenden (nicht selber angemeldeten) Familienmitglieder oder auch Freunde fände ich auch schade. Mich begeistert so sehr, dass meine jüngere Tochter diesmal so toll und mit Begeisterung mitgepuzzelt hat. Und wie manch einer vor mir schon zum Ausdruck gebracht hat, ist ein 500er eine große Herausforderung und würde mega mentalen Stress verursachen, was dann evtl. zu einer Nicht-Teilnahme führt. Das fände ich sehr schade.


    Nun kommen wir zu meiner Einschränkung, was den Einsatz technischer Hilfsmittel angeht. Sollte es darauf hinauslaufen, dass ich meine gelegten Puzzles in irgendwelche Online Formulare eintragen muss, wär ich wahrscheinlich raus. Ich bin was das angeht manchmal so ein Honk. Und im schlimmsten Falle sind es nicht nur vergessene Teile (über die ich mich sehr ärgern würde) oder ein völliges Versagen meinerseits (Technik/Computer/Handys sind nicht nett zu mir), sondern ich würde es nicht ausschließen, dass ich das ganze System zum abstürzen bringe oder aus Versehen irgendwelche Daten zerhaue...auch wenn das angeblich nicht möglich ist.


    Womit ich persönlich sehr gut leben kann ist, die Ergebnisse erst ne Woche später oder so zu erhalten. Oft schaue ich das Ergebnis eh erst später an. Grobes Mitverfolgen kann wie schon erwähnt hilfreich sein, aber im Nachgang muss ja nicht alles am Stück erfasst werden. Macht man halt nur 50 Post am Stück und dann Pause. Passieren weniger Fehler. Dann dauerts länger, aber egal.


    Und für die Überlegungen, ob man verschiedene Untergruppierungen/ Threads macht, könnte ich mich auch erwärmen. Wenn das hilft die Zählerei übersichtlicher zu machen.

    Die Einteilungen hierfür können aber wohl nur sinnvoll anhand der Statistiken über Teilezahl pro Puzzle gemacht werden. Aber das könnte man ja im Nachgang verhältnismäßig schnell nachholen. Welcher Puzzler welche Teilezahl am häufigsten gelegt hat, ist meiner Meinung nach irrelevant.


    Und tatsächlich könnte ich mir auch vorstellen, meinen Mann mit ins Zählboot zu holen. Der puzzelt definitiv nicht ein Teil. Und solange nicht von ihm verlangt wird, dass er 3 Tage lang am Stück Puzzles erfassen soll, sondern alle paar Stunden durchgeht, um zu erfassen, macht er das bestimmt. Und er ist Physiker und kennt sich mit Listen und Datengenauigkeit aus!


    So, ich glaube nun fällt mir nix mehr ein, außer meinen Dank an alle zu richten, die dieses Forum so lebendig, kreativ und behaglich machen! Ich bin sehr froh, Teil davon zu sein!

  • Ein kräftiges Einsparpotenzial würde ich sehen, wenn wir auf die Statistik - welche Puzzlegöße wie oft - verzichten würden.

    Ich vermute, dass Dir da jeder zustimmen würde, ich zumindest auf jeden Fall.

    Mit der Vermutung lieber Max liegst du falsch. Ich finde es tatsächlich spannend, wie viele unterschiedliche Größen in welcher Anzahl gelegt wurden und auch, wie sich das über die MM entwickelt hat. Genauso spannend finde ich die Ungewissheit, ob es ein neuer Rekord geworden ist oder nicht, auch wenn ich nicht wegen eins Rekordes teilnehme, sondern weil ich Spaß habe. Bei einer Rekordjagd würde ich sicher auch mehr als 2x1.000 Teile schaffen, aber dann muss die Familie deutlicher zurückstecken und meine Familie ist mir sehr wichtig.

  • Den MM in seiner jetzigen Form finde ich schön.

    Wir haben am Freitag zu dritt gepuzzelt und das hat so viel Spaß gemacht. Das würde ich sehr vermissen wenn das nicht mehr erlaubt wäre.

    Das vorläufige Ergebnis in der Nacht brauche ich nicht. Das würde auch einige Tage später reichen. Was ich aber schade finden würde wäre wenn es keine Statistik danach gibt. ich finde diese immer sehr interessant.


    Was ich nicht gut finde jetzt zu sagen das solche Rekorde wie der von Whoopy bitte nicht mehr gemacht werden sollen das man ja jetzt weiß was geht. Wenn es jemand testen möchte würde ich das auch weiterhin erlauben.

    Es wäre jetzt unfair zu sagen einen solchen Rekordversuch bitte nicht mehr aber einen Rekordversuch ein 9000er in der Zeit zu legen ist weiterhin erlaubt..... Das wäre etwas unfair.


    Gerne kann ich auch beim zählen oder so helfen.

    • Official Post

    Hallo ihr Lieben,


    Schwarmintelligenz und -wissen ist was ganz Feines -knuddel- ich danke euch für unsagbar viele Impulse und Ideen, Wünsche und Anregungen. Vor allem aber für die konstruktiven und respektvollen Diskussionen. Danke euch auch für die Hilfsangebote zur Erfassung, die uns per PN erreicht haben. Wir wollen die bisherigen erst einmal auswerten.


    Im Lauf dieser und der kommenden Woche(n) werden wir alles kanalisieren und dort, wo ein Einschnitt in bestehende Regeln anstünde, (beispielsweise die Startbilder), Umfragen online stellen. Wir schauen in jedem Fall gemeinsam, wo die MM-Puzzlereise hingeht. Dass sie im Sinn des MM weitergeht, ist gar keine Frage <3


    Ein Hinweis zu den Statistiken: sobald wir erfassen, werden die Statistiken automatisch errechnet. Die Summen, Mengen und Prozente wirft Silberfuchs' Excelliste ab dem Moment aus, wo wir die erste Zahl eingeben :) sobald wir ein offizielles Ergebnis haben, brauchen wir die Werte nur abzuschreiben :)

    Allein die Gesamtliste je Mitglied seit dem 1. MM habe ich mir irgendwann mal selbst gebastelt.


    Ich freue mich natürlich, wenn die Diskussion hier noch weiter geht. Auch unsere Zuschauer sind herzlich eingeladen: beteiligt euch gern :)


    Herzliche Grüße

    Lia

  • Wir haben am Freitag zu dritt gepuzzelt und das hat so viel Spaß gemacht. Das würde ich sehr vermissen wenn das nicht mehr erlaubt wäre.

    Das vorläufige Ergebnis in der Nacht brauche ich nicht. Das würde auch einige Tage später reichen. Was ich aber schade finden würde wäre wenn es keine Statistik danach gibt. ich finde diese immer sehr interessant.

    Diesem Statement von Lausmensch schließe ich mich an, es haben ja auch viele andere so ähnliche Dinge geschrieben.

    Danke an alle, die ihre Bereitschaft zum Helfen beim Zählen etc. angeboten haben, ich wäre bei Bedarf auch bereit, zu helfen.

  • Ich habe bei jedem MM ein schlechtes Gewissen. Ein schlechtes Gewissen deshalb weil ich mich mit voller Freude in das event stürzen kann, während das Orgateam laufend Teile zählt, Puzzleteil addiert, im Hintergrund Daten abgleicht und Statistiken fertigt.

    Da mir selber während des MM meist nicht viel Zeit bleibt (im Prinzip geht es um jede Minute :) ) habe ich es bisher nicht angeboten beim Zählen mitzuhelfen.


    Mich beschleicht aber immer die Ansicht, dass auch das Orgateam während des event gerne noch das eine oder andere Teil hätte legen wollen, dies aber aufgrund der Aufgaben nicht möglich ist. Das finde ich sehr schade.


    Mein Vorschlag deshalb:


    Bitte den MM mit allem was er bisher für uns bzw. für die Meisten hier ausmacht beibehalten:

    - keine Beschränkung der Teilezahl

    - keine Beschränkung der Teilnehmer

    - keine Beschränkung auf maximale Teilchenanzahl pro Puzzler

    - keine Einschränkungen in den Statistiken

    - keine Eintragungen in irgendwelchen Onlinelisten mit Zugang, Passwort etc.

    - Ermittlung der Gesamtzahl ist meiner Meinung nach ein Muss, das Salz in der Suppe jedes MM.


    Was das ganze deutlich entschleunigt, wäre die komplette Zählung/Auswertung in die nächste Woche/wenn es sein muss auch auf die nächsten zwei Wochen zu verschieben.

    In diesem Falle wäre ich sehr gerne bereit aktiv mitzuarbeiten, das fände ich auch nur gerecht.


    Ich meine vor 2 Jahren habe ich parallel im Nachgang auch jeden Post nachträglich für mich erfasst, Teile kontrolliert und zusammengezählt. Meine Ergebnis wich von dem offiziellen Endergebnis nur um wenige Teile ab. Will damit sagen, hat man Zeit für diese Sysiphusarbeit dann ist es deutlich entspannter.

    Zugegeben hat sich die Teileflut in den letzten Jahren enorm gesteigert und der Aufwand beim Erfassen der vielen kleinen Puzzles ist auch deutlich größer geworden.

    Manchmal bin ich auch ein Pfennigfuchser und jemand der es gerne zu 110% hätte aber das ein oder andere Teilchen Abweichung würde mich jetzt hier nicht ins Unglück stürzen.

    und..alles lässt sich nicht zu 100 % kontollieren. Wenn ich beispielsweise meinen 9.000 er Versuch aus Zeitgründen abbrechen muss und die Restteile zum Abzug bringe, dann könnte ich mich auch verzählen (was ich nicht glaube ;-), aber selbst wenn nach Fertigstellung Teile fehlen sind die nicht abgezogen (was auch nicht der Fall ist, das Puzzle ist fertig und komplett).

    Nur als Beispiel, gilt ja für alle Puzzle die nicht fertig werden und wo die Restteilchen zum Abzug gebracht werden.


    Mir ist zudem die Aufteilung im Orgateam nicht ganz klar geworden.... Fidelio prüft das Puzzle auf deren Anzahl der Teile? Die anderen Mitglieder tragen dann die Teile in die entsprechenden Liste ein. Die Listen werden dann abgeglichen und Unregelmäßigkeiten überprüft/korrigiert.


    Wäre es nicht besser das post für post gemeinsam (Teile prüfen und zusammenzählen) zu machen?

    Post erfassen, Teilchen nach Foto und Beschreibung prüfen und eintragen. Mehrere Leute führen die Liste, dann abgleichen (z.b nach 50 post, 100 post usw.).

    Vielleicht macht ihr es ja auch so, oder es gibt Gründe die dagegen sprechen.


    Ich wäre also gerne bereit hier mitzuarbeiten, damit das eigentliche event so bleiben kann wie es jetzt ist (GENIAL!)


    LG Jochen

    • Official Post

    Erfahrungsgemäß klappt das Zählen am besten, wenn jeder der Zähler für sich die Beiträge abarbeitet und in seine Liste einträgt. Alle 50 Beiträge wird ein Abgleich der Summe gemacht, etwaige Differenzen werden dann zeitnah ermittelt.


    Die Kontrolle der gemeldetet Teile an sich erfolgt in aller Ruhe später, da dann

    1. der Stress für die Kontrolle wegfällt,

    2. alle die ursprünglich gemeldeten Zahlen erfassen (wobei wir dieses Mal Korrekturen der Teilnehmer hatten, die uns ein paar mal in die Irre geführt hatten ;) )

    und

    3. im Nachgang werden etwaige Korrekturen der erfassten Teile zeitgleich in allen Tabellen gemacht.

  • Ich habe bei jedem MM ein schlechtes Gewissen. Ein schlechtes Gewissen deshalb weil ich mich mit voller Freude in das event stürzen kann, während das Orgateam laufend Teile zählt, Puzzleteil addiert, im Hintergrund Daten abgleicht und Statistiken fertigt.

    Da mir selber während des MM meist nicht viel Zeit bleibt (im Prinzip geht es um jede Minute :) ) habe ich es bisher nicht angeboten beim Zählen mitzuhelfen.

    Wobei Dein Ergebnis ja derzeit am schnellsten von allen erfasst ist, bei nur einem Puzzle... ;)

    Aber ich verstehe schon, was Du meinst!

    LG Max

  • Ich möchte mich Josh voll und ganz anschliessen. Warum sollen wir ohne Not etwas ändern?

    Die einfachen Regeln (in drei Tagen puzzeln was das Zeug hält) machen den MM so wunderbar niederschwellig.

    Jede zusätzliche Regel würde ein paar Teilnehmer kosten, und das ist ja nicht der Sinn, sondern das genaue Gegenteil.


    Die Statistiken schaue ich mir auch gerne an, aber genauso gerne auch eine Weile später.

    Ein exakter Abgleich auf das Teil genau wäre meiner Meinung nach nur notwendig, wenn das Ergebnis wirklich knapp ist.


    Beim Zählen würde ich mich auch anbieten, zumal ich ja eher im unteren Bereich des Rankings liege. ;)

  • Vielleicht hilft es ja auch die Erfassung zu erleichtern, wenn es für alle noch klarer wird wie sie Posten sollen und wie nicht. Ich fand die kleine Fotostrecke von Puzzlemania sehr hilfreich. Gerade auch nochmal Hinweise zu den Unterschieden zwischen aufgedruckten und tatsächlichen Teilezahlen und auch zu eigenen Korrekturen (ob ja oder nein oder wie).

    Ich glaube, ich habe da nämlich auch noch nicht alles so gemacht dass es für die Zähler flutschte 😅 habe nämlich gesehen dass ihr eine andere Gesamtzahl für mich ermittelt habt als ich. Was für mich jetzt kein Kritikpunkt ist, sondern ich möchte meinen Beitrag wenigstens damit leisten, nicht mehr Arbeit zu machen 😉

    • Official Post

    Wie wollen wir zukünftig generell mit den Startbildern umgehen? (gilt auch für alle bisherigen MMs) 40

    1. Darauf können wir ab sofort komplett verzichten (wer will, kann, muss aber nicht) + Bilder werden später gelöscht (15) 38%
    2. Darauf können wir bei Puzzles unter 1000 Teilen komplett verzichten (ein "Kann", aber kein "Muss") + Bilder werden später gelöscht (27) 68%
    3. Darauf können wir bei Puzzles unter 2000 Teilen komplett verzichten (ein "Kann", aber kein "Muss") + Bilder werden später gelöscht (1) 3%
    4. Darauf können wir bei Puzzles unter 3000 Teilen komplett verzichten (ein "Kann", aber kein "Muss") + Bilder werden später gelöscht (0) 0%
    5. Startbilder von MM 1-23 bitte NICHT löschen (3) 8%
    6. Startbilder von MM 1-23 bitte LÖSCHEN (außer ab 3000tlg. Puzzles) (31) 78%

    Ihr Lieben, es gibt die erste Umfrage und es geht gleich um ein Thema, das Viele beschäftigt: die Startbilder.

    Ich werfe dazu ein paar Überlegungen in den Raum

    • zu Beginn war es noch relativ leicht, Start- und Abschlussbilder abzugleichen
      • als Teil der Spielregeln waren sie unverzichtbar
      • mit der Flut an kleinen Puzzles kontrolliert das inzwischen niemand mehr (Vertrauen!)
    • für einige zählen sie zu den sichtbaren "Heißmachern" auf den MM
      • letztlich kosten Nachnominierungen während des MM Zeit
      • und die Startbilder der letzten 23 MM kosten Datenspeicher
    • niemand soll aber darauf verzichten müssen
      • es wäre überlegenswert, die Startbilder im Planungsfaden zu posten, dort zu lassen und nach dem MM zu löschen
      • auch für die vergangenen 23 MMs steht die Überlegung im Raum
        • allerdings würde ich im Fall einer Entscheidung für "löschen" nur die ersten Bilder vor dem eigentlichen Start entfernen und nicht die Nachnominierungen
        • es werden auch nur die Bilder entfernt, die deutlich weniger als 3000 Teile haben.
        • dadurch wird sich bei einigen Mitgliedern die Beitragszahl reduzieren
    • für Puzzles ab 1000 (?) oder 2000 (?) Teile sollten die Startbilder aber bestehen bleiben.
      • ab 3000 Teile sowieso, denn es ist nach wie vor etwas Besonderes, mit 3000 Teilen und mehr am MM teilzunehmen


    Ihr habt 3 Stimmen, die ihr einsetzen könnt (aber nicht müsst):

    • komplett verzichten
    • komplett verzichten außer...
    • und Startbilder in alten MMs


    Die Umfrage lasse ich jetzt mal bis nächste Woche Sonntag offen. Es ist ja auch noch reichlich Zeit bis zum nächsten MM im Juli


    Das Ergebnis dieser Umfrage wird verbindlich sein :) :thumbup:




    **********************

    For our american members Billsville Mike  maplewoodbob - translated with deepl.com


    Dear all, here's the first poll, and it's about a topic that's on a lot of people's minds: start images.


    Let me give you a few thoughts first

    • in the beginning it was relatively easy to match start and end images
      • They are indispensable as part of the rules of the game.
      • with the flood of small puzzles, nobody checks this anymore (trust!)
    • For some, they are one of the visible "heat-makers" on the MM.
      • Finally, re-nominations during the MM cost time.
      • and the start pictures of the last 23 MM cost space
      • But nobody should have to do without them.
    • It would be worth considering to post the start pictures in the planning thread, leave them there and delete them after the MM.
      • This is also being considered for the last 23 MMs.
    • However, in case of a decision to "delete", I would only remove the first pictures before the actual start and not the following nominations.
      • Only the images with significantly less than 3000 parts will be removed.
      • This will reduce the number of entries for some members.
    • For puzzles with 1000 (?) or 2000 (?) pieces or more, the start pictures should stay.
      • From 3000 pieces anyway, because it is still something special to participate in MM with 3000 pieces and more.


    You have 3 votes that you can (but do not have to) use:


    • MM completely without those pictures
    • MM without those pictures, except 1000 pcs., 2000 pcs, 3000 pcs. and more
    • how to deal with those pictures in old MMs


    I'll keep the poll open until next Sunday. There is still enough time until the next MM in July.

  • Das mit den Startbildern habe ich noch nicht ganz verstanden.


    Meinst du damit die großen Stapel, die anfangs gezeigt werden? Oder sind die gemeint, wo man zeigt, dass ein Puzzle in Einzelteilen ist?

  • Soweit ich das verstanden habe (Stichtwort "Heißmacher auf dem MM"), geht es hier um die Startbilder mit mehreren Puzzles, die man sich schon zurecht gelegt hat und im Planungsfaden gezeigt hat bevor der MM losging.

  • Soweit ich das verstanden habe (Stichtwort "Heißmacher auf dem MM"), geht es hier um die Startbilder mit mehreren Puzzles, die man sich schon zurecht gelegt hat und im Planungsfaden gezeigt hat bevor der MM losging.

    Ich glaub, es sind die Teile gemeint , lose mit Zeitmesser abgelichtet ,bevor man beginnt zu legen .


    Ein Nominierungs Bild welches ca.30 Puzzle (die durchschnittlich 150 Teile haben) Zeigt, würde nicht so viel Datenvolumen verbrauchen, als wenn man jedes der 30 Puzzle noch mal extra als Startbild zeigt.


    Aber das glaube ich nur ,weil es so Sinn macht ,kann auch anders sein ^^ .

  • Ich glaub, es sind die Teile gemeint , lose mit Zeitmesser abgelichtet ,bevor man beginnt zu legen .


    Ein Nominierungs Bild welches ca.30 Puzzle (die durchschnittlich 150 Teile haben) Zeigt, würde nicht so viel Datenvolumen verbrauchen, als wenn man jedes der 30 Puzzle noch mal extra als Startbild zeigt.


    Aber das glaube ich nur ,weil es so Sinn macht ,kann auch anders sein ^^ .

    Das wäre auch meine Interpretation. Die Stapelbilder finde ich witzig, das sind ja auch nicht so viele. Aber die "Lose-Teile-Bilder" können von mir aus weg.


    Deshalb meine Frage an Puzzlemania .

  • Danke euch


    Es sind tatsächlich alle Startbilder gemeint. Die Stapel vor dem MM, die ich bis zum Start in den offiziellen Faden schiebe, aber auch Nachnominierungen während des MM 🙂


    Da braucht es dann, wenn wir uns entsprechend entscheiden, keine Fotos während des MM

    letztlich ist ja in erster Linie wichtig, ob diese Bilder alle relevant sind für die Durchführung.

    Für den Fall, dass man sich entscheidet, zukünftig die Ergebnisse über ein Online-Formular zu sammeln und auszuwerten, wäre es zum Beispiel auch möglich, alle Start-/ und Endbilder dort mit abzufragen.

    Dann könnte man im Forum ein bisschen Speicher sparen, indem dort eben nur noch bestimmte Bilder hochgeladen werden. Ob man da dann "Regeln" erstellt, welche noch im Forum hochgeladen werden sollen oder ob das dann jeder machen kann, wie er möchte, ist eine andere Entscheidung/ Überlegung.